Dienstag, 01. März 2016, 22:09 Uhr

Rolling Stones und Major Lazer spielen als Erste auf Kuba

Die Rolling Stones geben ein großes Konzert auf Kuba. Die legendäre Band um Frontmann Mick Jagger wird am 25. März in einem Sportstadion in der Hauptstadt Havanna auftreten, wie die Gruppe heute ankündigte.

Rolling Stones und Major Lazer spielen als Erste auf Kuba

Es sei das erste Open Air Konzert einer britischen Band in Kuba. “Während unserer langen Karriere haben wir an vielen speziellen Orten gespielt, aber das Konzert in Havanna wird ein ganz epochales Ereignis für uns und hoffentlich für alle unsere Freunde in Kuba sein”, hieß es in der Mitteilung der Band. Die Show soll gratis sein und wird auch für einen Dokumentar-Film aufgezeichnet. Regisseur ist erneut Paul Dugdale, der 2013 den Auftritt im Hyde Park Live filmte.

Mehr: Die Rolling Stones werden jetzt rund um die Uhr bewacht

Rolling Stones und Major Lazer spielen als Erste auf Kuba

Doch die Rolling Stones werden nicht die ersten großen West-Künstler sein, die seit dem 1960 von den USA verhängten Embargo live auf der Insel spielen. Bereits am 6. März treten Major Lazer in Havanna auf. Das intergalaktische DJ-/Produzenten-Gespann um Diplo, Jillionaire und Walshy Fire hat heute das Video zum Remix ihres Songs „Light It Up“ veröffentlicht. Das sticht mit übersprudelnden Reggae-Akkorden aus dem Klangdickicht heraus und dürfte genau richtig sein für den Kuba-Start. (dpa/KT)

Fotos: Sebastião Moreira/SIPA/WENN.com, Warner Music