Mittwoch, 02. März 2016, 14:22 Uhr

Lady Gaga: Die Oma ist ganz geschockt

Lady Gagas Verwandte erfuhren erst bei den ‘Oscars’ von ihrer Vergewaltigung. Die Sängerin sorgte bei der Verleihung am vergangenen Sonntag für den Auftritt des Abends. Gemeinsam mit weiteren Opfern sexuellen Missbrauchs performte sie ihren Song ‘Til It Happens To You’.

Lady Gaga: Die Oma ist ganz geschockt

Dass sie selbst im Alter von 19 Jahren vergewaltigt wurde, davon wussten ihre engsten Verwandten nichts – bis zu eben diesem Auftritt. “Meine Großmutter und meine Tante Sheri haben mich beide einen Tag nach den Oscars angerufen, ich hatte ihnen niemals davon erzählt, dass ich eine Überlebende bin”, offenbarte die 29-Jährige in einem emotionalen Instagram-Post. “Ich habe mich zu sehr geschämt. Ich hatte zu viel Angst. Und es hat so lange gedauert, es mir sogar selbst einzugestehen, da ich Katholikin bin. Obwohl ich wusste, dass es schlecht war, dachte ich immer, es wäre meine Schuld gewesen.” Zehn Jahre lang habe sie das gedacht.

Lady Gaga: Die Oma ist ganz geschockt

“Am Morgen nach den ‘Oscars’ sprach ich zu meiner Großmutter Ronnie, ich konnte durchs Telefon hören, dass sie weinte. Sie sagte: ‘Meine geliebte Enkeltochter, ich war nie so stolz auf dich wie heute.'” Für die Künstlerin war das unglaublich befreiend: “Etwas, das ich so lange für mich behalten habe, für das ich mich so sehr geschämt habe, wurde zu etwas, auf das die Frauen in meinem Leben stolz sind. Und nicht einfach irgendwelche Frauen, die Frauen, zu denen ich aufschaue. #BeBrave #SpeakUp #TillItHappensToYou.”

Fotos: A.M.P.A.S.