Mittwoch, 02. März 2016, 16:15 Uhr

Nach Robin Williams wurde jetzt ein Autotunnel benannt

Robin Williams hat seinen eigenen Tunnel bekommen. Der Schauspieler war bekanntlich einer der beliebtesten Komiker der Welt, bevor er sich 2014 das Leben nahm.

Nach Robin Williams wurde jetzt ein Autotunnel benannt

Wie viele Fans der Amerikaner (auf unserem Foto als Mrs. Doubtfire 2014 in Cannes) hatte und noch immer hat, zeigt sich unter anderem daran, dass nun ein Tunnel nach ihm benannt wurde. Im vergangenen Sommer hatte der kalifornische Senat beschlossen, einer Petition stattzugeben, die von einem Fan ins Leben gerufen worden war und fast 62.000 Unterstützer verzeichnen konnte. Der Tunnel steht an einem ganz besonderen Ort in Marin County, Kalifornien, wo Williams lebte. Die berühmte Golden Gate Bridge ist nicht weit entfernt.

Mehr zu Robin Williams: Tochter Zelda tritt in die Fußstapfen ihres Vaters

Der Autotunnel, dessen Schilder am Dienstag aufgestellt wurden, passt auch deshalb perfekt zu dem Darsteller, da der Eingang mit schillernden Regenbogenfarben umrahmt wurde. Die Kosten für die ‘Robin Williams-Tunnel’-Schilder beliefen sich auf etwa 2.500 Euro und wurden ausschließlich von privaten Spendern finanziert. Der Gouverneur von Kalifornien, Gavin Newsom, twitterte ein Bild des prägnanten Straßenschildes und fügte hinzu: “Wir vermissen dich, Robin.”

Foto: WENN.com