Mittwoch, 02. März 2016, 8:59 Uhr

Tanja Tischewitsch: Geburt war dramatisch

Tanja Tischewitsch musste sich einem Notfall-Kaiserschnitt unterziehen. Gestern bestätigte der TV-Star auf Facebook die Niederkunft ihres kleinen Sohnes Ben, der vier Tage zuvor das Licht der Welt erblickt hatte.

Tanja Tischewitsch: Geburt war dramatisch

Bevor der Kleine kam, gab es allerdings große Aufregung und die Geburt verlief anders als erwartet. Der Vater des Kindes, Thomas Radeck, erzählte gegenüber ‘RTL’, wie er die Geburt erlebte: “Sie haben sie in die Badewanne gesetzt und plötzlich kam dann der Alarm, das Baby stand unter Stress. Es gab großes Geschrei, wir hatten alle wahnsinnige Angst, es war echt kein schöner Moment.” Dann folgte der Kaiserschnitt, denn das Baby musste auf die Welt gebracht werden. “Dann ging alles ganz schnell, ich wollte unbedingt mit in den OP. Tanja lag zitternd auf dem OP-Tisch und plötzlich schreit etwas und das Baby war da. Wir haben beide geweint”, so der stolze Papa.

Eine faule Mama will Tischewitsch (auf dem Foto mit Moderator Peer Kusmagk) nicht sein, so sagte sie zuvor: “Man sagt ja, die Zeit, wenn das Kind da ist, wird erstmal total schwierig sein. Wir wollen erstmal diese Zeit überwinden und dann können wir ja immer noch gucken.”

Foto: AEDT/WENN.com