Donnerstag, 03. März 2016, 23:06 Uhr

John Travolta in "Criminal Activities": Tarantino trifft auf Guy Ritchie

Mit dem großartig besetzten „Criminal Activities“ wandelt „Watchmen“-Star Jackie Earle Haley traumwandlerisch sicher in den Fußstapfen von Quentin Tarantino und Guy Ritchie.

John Travolta in "Criminal Activities": Tarantino trifft auf Guy Ritchie

Doch während Ersterer sich mittlerweile dem Western und Letzterer großen Blockbusterspektakeln verschrieben hat, lässt Haley mit seinem bitterbösen Thriller das schwarzhumorige Gangsterkino der 90er wieder aufleben. Ein Genre, in dem ein unvorhergesehener Twist den nächsten jagt, das Kreativpotenzial in Sachen Gewalt keine Grenzen kennt und in dem Kultstars der Marke John Travolta und Dan Stevens („The Guest“, „Downton Abbey“) konsequent gegen den Strich besetzt werden.

Mit seiner stilsicheren Inszenierung, den großartigen Dialogen und mit blendend aufgelegten Darstellern wird „Criminal Activities“ so zum
absoluten Instant-Kultfilm, an dem sich zukünftige Regie-Generationen gerne wieder ein Beispiel nehmen dürfen. Kinostart ist am 31. März.

Und darum geht’s: Ausgerechnet die Beerdigung eines gemeinsamen Freundes bietet vier ehemaligen Klassenkameraden die Aussicht auf das Geschäft ihres Lebens: Dank eines Insidertipps wollen Zach (Michael Pitt, „Boardwalk Empire“), Warren (Christopher Abbott, „Girls“), Bryce (Rob Brown, „Blindspot“, „Treme“) sowie Noah (Dan Stevens, „Downton Abbey“, „The Guest“) aus 200.000 Dollar an der Börse das große Geld machen. Eine glatte Fehlinvestition, an deren Ende sie tief beim berüchtigten örtlichen Gangster Eddie (John Travolta) in der Kreide stehen – bei dem hatten sie sich die leichtfertig eingesetzte Summe zuvor nämlich geliehen.

John Travolta in "Criminal Activities": Tarantino trifft auf Guy Ritchie

Jetzt muss das ungleiche Quartett einen Weg finden, binnen kürzester Zeit die immensen Schulden aufzubringen, wenn sie nicht mit dem Leben bezahlen wollen. Derart unter Druck gesetzt, lassen sich Zach, Warren, Bryce und Noah auf einen möglicherweise lebensgefährlichen Deal mit Eddie ein. Sie sollen zu dessen Handlangern in einem mit allen Mitteln geführten Bandenkrieg werden und den Neffen eines gefürchteten konkurrierenden Mafiabosses kidnappen. Doch das ist lediglich der Auftakt einer sich in schwindelerregende Höhe schraubenden Gewaltspirale.

An deren Ende stehen etliche Kollateralschäden, aber auch die ein oder andere für sicher gehaltene Wahrheit muss beerdigt werden.

John Travolta in "Criminal Activities": Tarantino trifft auf Guy Ritchie

John Travolta in "Criminal Activities": Tarantino trifft auf Guy Ritchie

Fotos: Tiberius Film