Freitag, 04. März 2016, 8:51 Uhr

Olivia Newton-John: Neue Musik für die Trauerbegleitung

Olivia Newton-John hat gemeinsam mit zwei weiteren Künstlern elf Songs aufgenommen, die Menschen durch eine schwere Zeit begleiten sollen. Musik heile, so die 67-Jährige. Olivia Newton-John macht nun Trauerbegleitung.

Olivia Newton-John: Neue Musik für die Trauerbegleitung

Die australische Sängerin hat sich mit der amerikanischen Country-Sängerin Beth Nielsen Chapman und der kanadischen Singer/Songwriterin Amy Sky zusammengetan. Gemeinsam haben sie ein Album aufgenommen, das Menschen in ihrer Trauer helfen soll. “Als Gruppe ist es unsere Absicht, Songs mit einer Botschaft voller Mitgefühl und Hoffnung zu kreieren”, erklärte die ‘Grease’-Darstellerin im Interview mit dem ‘Las Vegas Sun Newspaper’. “Sie [die Songs] sind für all jene, die gerade eine schwere Zeit in ihrem Leben durchmachen, sei es ein trauriger Verlust oder der Kampf zurück in ein gesundes Leben.”

Die Schauspielerin selbst musste solch eine Phase bereits durchleiden. 1992 wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert – am gleichen Wochenende, an dem ihr Vater an Leberkrebs starb. Ihren Schmerz und ihrer Trauer drückte sie in dem Album ‘Gaia: One Woman’s Journey‘ aus, das zwei Jahre später erschien. “Musik berührt die Seele”, so Newton-John. “Man benutzt Musik, um Pflanzen schneller wachsen zu lassen und um Babys zu beruhigen. Geräusche sind ein Teil unseres Lebens, des Universums. Musik lässt uns auch an vergangene Dinge erinnern und nimmt uns mit auf Zeitreise. Vogelgezwitscher, der Wind, die menschliche Stimme, das alles verbindet uns.”

Wer sich selbst von den sphärischen Klängen der Künstlerin einfangen lassen möchte, kann das ab dem 10. Juni tun. Da erscheint nämlich ihre Platte ‘Liv On’.

Foto: WENN.com