Freitag, 04. März 2016, 9:13 Uhr

Reese Witherspoon: Hat sie geklaut?

Reese Witherspoon wird vorgeworfen, ein 2008 patentiertes Designmuster gestohlen und für eigene Zwecke verwendet zu haben. Die eigentliche Schöpferin will nun Geld.

Reese Witherspoon: Hat sie geklaut?

Die Schauspielerin darf sich in die Liste der Prominenten einreihen, die früher oder später einmal vor Gericht erscheinen müssen, da sie aus diversen Gründen entweder von Unternehmen, Privatpersonen oder Familienmitgliedern verklagt worden sind. Die 39-Jährige ist nun zur Zielscheibe von Jordann Weingartner geworden, die ihr vorwirft, ein Design plagiiert zu haben. Witherspoon hat im vergangenen Jahr eine Kleider- und Schmucklinie namens ‘Draper James’ vorgestellt. Diese zeichnete sich durch ein markantes Blumenmuster aus, das aber keinesfalls von der Teilzeit-Designerin selbst stammen soll. Weingartner behauptet, das ‘Magnolia’-Muster sei von ihrem Entwurf abgekupfert, den sie bereits 2008 gestaltet und patentiert haben lassen soll.

Mehr: Reese Witherspoon sortiert gerne Schlüpfer

Wie ‘TMZ’ berichtet, ist es nun Weingartners Agenda, ein Stück vom Kuchen abzubekommen, denn ‘Draper James’ verkauft sich ganz hervorragend. Doch die Klägerin will nicht nur Geld – in welcher Höhe ist noch unbekannt -, sondern auch, dass Witherspoons angebliches Plagiat aus den Läden verschwindet. Witherspoon hatte in vergangenen Interviews immer wieder erklärt, sich für ihre Modelinie vom gemütlichen Landleben in Charleston, North Carolina und Georgia inspiriert haben zu lassen.

Foto: WENN.com