Samstag, 05. März 2016, 15:36 Uhr

Bruce Willis: Remake von "Ein Mann sieht rot" in der Mache

Hollywood-Schauspieler Bruce Willis wird möglicherweisein einem Remake des Thrillers ‘Ein Mann sieht rot’ aus dem Jahr 1974 mitspielen.

Bruce Willis: Remake von "Ein Mann sieht rot" in der Mache

Der ‘Stirb langsam’-Sta könnte bald für eine Remake des legendären Rachethrillers vor der Kamera stehen. Nach US-Medienberichten haben die Studios MGM und Paramount das israelische Regie-Duo Aharon Keshales und Navot Papushado (‘Big Bad Wolves’) verpflichtet. Dem US-Kinoportal ‘Deadline.com’ zufolge sollen die Dreharbeiten im Sommer beginnen.

Der geplante Film ist eine Neuauflage des Thriller mit Action-Star Charles Bronson (englischer Titel: ‘Death Wish’). Darin schließt sich ein normaler Bürger nach einem Überfall auf seine Frau und seine Tochter einer bewaffneten Selbstschutzgruppe an und rechnet mit den Angreifern ab. Bronson trat bis 1994 in vier weiteren ‘Death Wish’-Fortsetzungen auf.

Hollywood plant schon lange ein Remake. Zeitweise waren die Regisseure Joe Carnahan (‘The Grey – Unter Wölfen’) und Gerardo Naranjo (‘Miss Bala’) im Gespräch. Willis spielte zuletzt 2013 in ‘Stirb langsam – ein guter Tag zum Sterben’ den New Yorker Polizisten John McClane. Er soll auch bei dem geplanten Prequel ‘Die Hard: Year One’ wieder mit an Bord sein. (dpa/KT)

Foto: WENN.com