Sonntag, 06. März 2016, 12:57 Uhr

Charlie Sheen will nicht länger 55.000 Dollar Unterhalt monatlich zahlen

US-Schauspieler Charlie Sheen (50) will weniger Unterhalt für seine sechsjährigen Zwillingssöhne zahlen. Die derzeitige monatliche Rate von 55.000 Dollar (etwa 50.000 Euro) sei zu hoch, da sein Einkommen drastisch gesunken sei.

Charlie Sheen will nicht länger 55.000 Dollar Unterhalt monatlich zahlen

So zitierte das US-Magazin ‘People’ am Wochenende aus Gerichtsdokumenten. Am 13. April sei eine Anhörung in dieser Sache geplant. Als Sheen noch für die TV-Serie ‘Two and a Half Men’ vor der Kamera stand, habe er monatlich 613.000 Dollar verdient – aus dieser Zeit, nämlich dem Jahr 2011, stamme die Unterhaltsvereinbarung mit seiner Ex-Frau Brooke Mueller. Momentan nehme er hingegen noch gut 87.000 Dollar monatlich ein. Seine Ausgaben für seine HIV-Behandlung und juristische Kosten seien jedoch deutlich höher. Allerdings hatte Sheen nach eigenen Aussagen die Rechte an der Fernsehserie für mehr als 26 Millionen Dollar verkauft.

Mehr: Charlie Sheen macht seinen Wunder-Doktor fertig

Bereits im Februar hatte Sheen laut ‘People’ in der ‘The Dr. Oz Show’ erklärt, er würde gern seine Unterhaltsverpflichtungen gegenüber Mueller und seiner früheren Ehefrau Denise Richards überprüfen lassen. Für die beiden gemeinsamen Töchter mit Richards zahle er ebenfalls 55 000 Dollar im Monat. (dpa/KT)

Foto: WENN.com