Sonntag, 06. März 2016, 10:08 Uhr

Kate Hudson klärt auf: Frauen sind auf Selbsthass programmiert

Kate Hudson glaubt, dass Frauen sich nie gut genug finden.Die 36-jährige Schauspielerin findet, dass Mädchen oft zu genau auf sich achten und ständig Selbstkritik üben. Dass Schönheit subjektiv ist, sagt die Blondine, wird dabei meist vergessen.

Kate Hudson klärt auf: Frauen sind auf Selbsthass programmiert

Hudson erklärte: “Ich glaube, dass Frauen darauf programmiert sind, sich nicht so gut in ihrer Haut zu fühlen. Unsere Körper sagen uns immer, dass wir nicht gut genug sind. Und ich glaube, deshalb werden wir immer so genau unter die Lupe genommen – unser Image, unsere Schönheit oder die Idee von Schönheit, was auch immer das ist, denn ich denke, das ist subjektiv.”

Mehr zu Kate Hudson: „Können Frauen nicht mit Männern befreundet sein?“

Die ‘Bride Wars – Beste Feindinnen’-Darstellerin wünscht sich stattdessen, dass Frauen sich gegenseitig unterstützen, etwas, das sie von ihrer Mutter Goldie Hawn gelernt hat. Dem Magazin ‘Radar’ erzählte Hudson: “Wir müssen aufhören, uns gegenseitig zu mustern uns anfangen, uns zu unterstützen. Wir sind alle auf dem Weg vom Mädchen zur Frau und werden älter und was uns wirklich zum Strahlen bringen wird, wie wir uns gesund fühlen und länger leben, ist wenn wir uns gut mit uns selbst fühlen. Ich habe das von meiner Mutter gelernt, denn sie war immer so, also will auch ich anderen Mädchen Mut machen, sich selbst zu lieben, egal welche Größe sie tragen. Ich will sie motivieren, gesund und stark zu sein.”

Foto: WENN.com