Sonntag, 06. März 2016, 17:30 Uhr

Macklemore: "Ich musste nüchtern werden, um aufzuwachen"

Hier wieder was aus der Abteilung “Vorbildlicher Popstar”. Macklemore, eine Hälfte des erfolgreichen Duos ‘Macklemore & Ryan Lewis’, musste sich zwischen Musik und Drogen entscheiden.

Macklemore: "Ich musste nüchtern werden, um aufzuwachen"

Der Rapper, der mit richtigem Namen Ben Haggerty heißt, und sein Produzent und Partner Ryan Lewis haben erst kürzlich die neue LP ‘This Unruly Mess I’ve Made’ samt dem neuesten Track ‘Kevin’ auf den Markt gebracht, in dem es um Macklemores Kampf gegen die Drogensucht geht. Gegenüber der Zeitung ‘The Sun’ gestand der Musiker: “Es ist ein sehr persönliches Album, auf dem ich mich selbst untersuche. Ich werde immer drogen- und alkoholabhängig sein. Nichts und niemand kann mich davor retten. Und es gab Zeiten, in denen ich mich zwischen dem einen und dem anderen entscheiden musste. Wollte ich high sein und flüchten oder wollte ich mich meiner Musik widmen und ein Album machen? Ich habe mich für dieses Album entschieden. Ich musste nüchtern werden, um aufzuwachen.”

Mehr: Macklemore & Ryan Lewis: Das ist das neue Video „Kevin“

Schon in früheren Interviews hatte Macklemore zugegeben, dass er nach langen Reisen ausgebrannt war und aufgrund des Drucks und Schlafmangels auf Tour anfing zu trinken und Drogen zu nehmen. Seit einem Entzug im Jahr 2008 und einem kurzen Rückfall 2011, den er in seinem Song ‘Starting Over’ beschreibt, ist der Rapper jetzt clean. Und so soll es auch bleiben, sagte Macklemore im Interview: “Nach all dem Erfolg gab es Leute, die mich liebten und Leute, die mich hassten. Es ist wichtig, mal einen Schritt zurückzutreten. Ich musste mich selbst daran erinnern, für welche Werte und Prinzipien ich stehe und nachdem ich das jetzt weiß, werde ich mich nie mehr ändern.”

Foto: WENN.com