Montag, 07. März 2016, 13:36 Uhr

Fall Kesha: Kelly Clarkson bricht ihr Schweigen über Dr. Luke

Kelly Clarkson wurde zur Zusammenarbeit mit Dr. Luke gezwungen. Die Musikerin ist eine der vielen Frauen im Pop-Business, die mit dem Produzenten kollaborierten. Ihre Hits ‘Since U Been Gone’ und ‘Behind These Hazel Eyes’ stammen von dem 42-jährigen.

Fall Kesha: Kelly Clarkson bricht ihr Schweigen über Dr. Luke

Doch wie die ‘American Idol’-Gewinnerin nun verriet, war die Arbeit mit ihm für sie kein Zuckerschlecken. “Als ich das letzte Mal mit ihm zusammengearbeitet habe, habe ich das nur getan, weil ich buchstäblich von meinem Label dazu gezwungen wurde”, so die 33-Jährige in der australischen Radioshow ‘KIIS FM’. “Das war eine harte Zeit für mich. Sie meinten: ‘Wir werden nichts von dir veröffentlichen, wenn du dich weigerst.” Weil es nicht nur um die Künstlerin selbst, sondern um ihre ganze Crew hinter ihr ging, willigte sie ein: “Ich musste meine Mannschaft unterstützen… Leute, deren Lebensunterhalt von mir abhängt. Manchmal stehst du vor Entscheidungen, bei denen du die bittere Pille schlucken musst.”

Mehr zum Fall Kesha: Dr. Luke bekommt Rückendeckung

Direkt zum Fall ihrer Kollegin Kesha, die Luke des sexuellen Missbrauchs bezichtigt, will und kann sie sich nicht äußern. “Ich kann nichts über seinen Charakter sagen”, meinte Clarkson. “Wir sind schon mal aneinander geraten…es ist schwierig, mit ihm zusammenzuarbeiten, er ist ein bisschen erniedrigend. Offensichtlich ist er ein talentierter Kerl, aber er hat viel gelogen. Musikalisch gesehen war es sehr hart für mich, weil er Leute gerne anlügt und den Künstler schlecht dastehen lässt.” Jedoch beteuerte sie, dass er sie niemals sexuell belästigt habe.

Foto: WENN.com