Mittwoch, 09. März 2016, 8:24 Uhr

Brody Jenner hat keinen Bock auf die Kardashian-Mischpoke

Brody Jenner spricht das aus, was wohl viele denken. Der Halbbruder des omnipräsenten Reality-Clans möchte mit seiner Familie nichts zu tun haben. Es sei ungesund, sich mit ihnen abzugeben…

Brody Jenner hat keinen Bock auf die Kardashian-Mischpoke

Der Ex-Reality-Star hat die Schnauze gestrichen voll von der Kardashian-Mischpoke, der bedauerlicherweise zu seiner Familie gehört. Caitlyn Jenner, damals noch als Bruce bekannt, ist nämlich sein Vater und mittlerweile hat er sich dazu entschieden, sich von seinen Halbschwestern zu distanzieren, da das alles nicht gesund sei. Gegenüber dem ‘Closer’-Magazin sagte er: “Ich habe die Schnauze voll von dem Kardashian-Drama und ich möchte mich von der Familie distanzieren. Da ist eine schlimmer als die andere und es ist kein gesundes Umfeld.”

Der 32-Jährige boykottierte damals schon die Hochzeit von Kim und Kanye, weil seine Freundin Kaitlynn Carter nicht eingeladen war. Zwar wurde er durch eine Reality-Show berühmt, allerdings möchte er nun ein ruhigeres Leben führen. “Im Reality-Fernsehen aufzuwachsen ist nicht normal. Ich bin da jetzt rausgewachsen und höre damit endgültig auf. Es ist Zeit, sich zur Ruhe zu setzen und Kinder zu haben und ich kann es nicht abwarten”, sagte er weiter. Die Jenners und Kardashians seien nicht so eng, wie manche denken mögen: “Das ist das Ding, die Leute verstehen nicht, dass wir zwei völlig verschiedene Leben leben. Aber jeder klebt uns zusammen als die Kardashians und Jenners. Jetzt sind sie sogar geschieden (Caitlyn und Kris), also sind sie technisch gesehen nicht einmal mehr Teil meiner Familie.”

Foto: WENN.com