Donnerstag, 10. März 2016, 10:40 Uhr

Beyoncé: Kostümdesignerin unterschätzte Größe ihres Hinterteils

Beyoncé scheint langsam die Contenance zu verlieren. Die Sängerin ist angeblich kürzlich ausgerastet, weil ihre Kostümdesignerin einen Fehler gemacht hatte.

Beyoncé: Kostümdesignerin unterschätzte Größe ihres Hinterteils

Die Dame schneidert die Outfits für ihre große Welttournee und hatte offensichtlich die Größe ihres Hinterteils unterschätzt, so verriet ein Insider gegenüber ‘InTouch’: “Sie nannte die Designerin eine Idiotin, weil sie ihre Größe und Körperform nicht kannte.” Angeblich sei der Star so außer sich gewesen, dass sie “noch während des Fittings damit drohte, sie zu feuern.” Was lange währt, wird dann aber bekanntlich gut und so soll sie nach ein paar Stunden endlich zufrieden gewesen sein.

“Die Designerin musste das Fitting viermal wiederholen, weil Beyoncé so spezielle Wünsche hatte.” Zudem sollen ihr die Gerüchte um ihre angeblich gescheiterte Ehe mehr und mehr zusetzten. Gekrönt wurde das ganze Ende Februar 2015, als der 21-jährige Rymir Satterthwaite den Rapper vor Gericht zerren wollte und einen Vaterschaftstest verlangt. Laut des Anklägers hatte seine Mutter Wanda in den 90ern eine Affäre mit dem Rapper, die er um jeden Preis geheim halten wollte. Ein Insider sagte der britischen Ausgabe des Magazins ‘Grazia’: “Beyoncé geht es nicht gut. Sie ist sauer, dass sie wieder in so einer Position dasteht. Ein Gerücht reiht sich an das Nächste. Jay Z sagt, es stimmt alles nicht aber sie fühlt sich gedemütigt und unter großer Belastung.” Vielleicht dienen die Gerüchte aber auch nur Promotions-Zwecken.

Foto: WENN.com