Donnerstag, 10. März 2016, 22:16 Uhr

Tipp: Elektro-Pop-Trio Vök veröffentlicht Single "Waiting"

Das Video zur aktuellen Single “Waiting” von Vök wurde Anfang des Jahres in der isländischen Wildness gefilmt und zeigt Aufnahmen der Blauen Lagune und vom Black Sand Beach. Es ist die visuelle Begleitung zu dem hypnotisierenden, bewegenden und träumerischen Pop-Song “Waiting”, den Vök gerade in Deutschland veröffentlichten.

Tipp: Elektro-Pop-Trio Vök veröffentlicht Single "Waiting"

Das Video wurde von Glashier gedreht, der unter anderem auch schon für Videos von Nils Frahm, Ghostpoet und Juliette Lewis verantwortlich war. Über die Produktion sagte Glashier: “Es war ein echtes Vergnügen ein Video zu machen für einen Song der so gut ist und die Herausforderung beim Dreh hat sich letztendlich sehr gelohnt. Es war eine große Motivation die extreme isländische Natur in einer einzigartigen und anderen Weise darzustellen. Die Band hatte ganz genaue Vorstellungen darüber, was sie zeigen und nicht zeigen wollten. Es war toll die Landschaften mit der Band zu erleben, zu bereisen und mehr über Geschichte und Literatur zu lernen, die eng mit der Landschaft verbunden sind, in der wir waren.

Benannt nach dem isländischen Wort für „Loch im Eis“ vereinen Vök die weiten und mystischen Einflüsse ihrer Heimat mit modernen Rhythmen zu magischer Musik. Ursprünglich aus einer Region, in der sich der Legenden nach eine große Elfen-Siedlung versteckt, wird das Übernatürliche ihrer Umgebung in den hypnotisierenden Melodien und der verträumten Stimme von Sängerin Margrét Rán reflektiert.

Mit Andri Enoksson, Synthesizer und Saxofonist, und Ólafur Alexander, Bassist und Gitarrist, sind schon einige Tracks und EPs entstanden, die Musikliebhaber auf der ganzen Welt in ihren Bann ziehen. Jetzt ist endlich die neue Single „Waiting“ da, der erste Track aus ihrem Debütalbum, das Ende des Jahres erscheinen wird.

Vök erwachte in 2013, als die Band bei dem angesehenen, isländischen Músíktilraunir (‘Musikexperiment’) gewann, ein Battle of the Bands, bei der schon berühmte Künstler wie Mammút, Of Monsters And Men und Samaris triumphierten. Die Band nahm ihre erste EP ‘Tension’ auf und veröffentlichte sie bei dem isländischen Indielabel Record Records – später via Musebox in den USA – und bekamen jede Menge positive Bewertungen zurück, beispielsweise von der New York Times (s. Pressestimmen unten).

Tipp: Elektro-Pop-Trio Vök veröffentlicht Single "Waiting"

Die EP aus letzten Jahr, ‘Circles’, mit der Single ‘Waterfall’ sammelte 60.000 Plays innerhalb von wenigen Tagen nach der Veröffentlichung und eroberte die Top Ten von HypeMachine’s Most Blogged Artists in derselben Woche. ‘Circles’ erinnert an Poliça und The Knife, mit ergreifenden und durchgängigen Beats, die in Zusammenarbeit mit Biggi Veira produziert wurden, das Genie hinter GusGus und Produzent von John Grants ‘Pale Green Ghosts’. Andere Tracks von Vök wie ‘Before’ und ‘Tension’ haben auf Spotify schon über 2 Millionen Streams. In den letzten Jahren trat Vök bei mehreren Festivals in Europa auf, u.a. bei dem Iceland Airwaves, KEXP, Stereogum, Consequence of Sound und Under The Radar.