Freitag, 11. März 2016, 16:20 Uhr

Beatnikboy: Frische Britpop-Ware aus deutschen Landen

Peitschende Bassfontänen, knallhart reduzierte Drums, ein britisch angehauchter Gesang mit viel jugendlichem Herzblut. Gitarren und Synthesizer, gerade so viel wie nötig.

Beatnikboy: Frische Britpop-Ware aus deutschen Landen

Mit einem Ziel: Der Beat! Die Mission: Schweiß, zuckende Lichter und Tanzen! Beatnikboy – drei Jungs aus München auf den Spuren von Kids of 88, Two Door Cinema Club, I Heart Sharks und Duné. Die Erfahrung aus früheren Bands flossen ebenso ein, wie das aktuelle Lebensgefühl in München zwischen Aufbruch, Neustart, Wandel und der immer größer werdenden Großstadt – ebenso die grell strahlenden Lichter und Werbung, denen wir ständig folgen, aber auch die Erkenntnis, dass das Zuhause als „Empire“ ebenso erfüllend sein kann, wie die große Welt.

Das Video: ein mitreißendes Abenteuer eines heldenhaften Bergjungen in dem sich Traum und Realität vermischen. Schade, dass die Herrschaften sich optisch (noch) nicht zu erkennen geben wollen.

Beatnikboy: Frische Britpop-Ware aus deutschen Landen

Fotos: Motor