Montag, 14. März 2016, 18:44 Uhr

Jaden Smith trägt keine geschlechterspezifische Klamotten

Für Jaden Smith gibt es keine geschlechterspezifische Kleidung. Der 17-Jährige trägt normalerweise einen langen Rock über seinen hautengen Hosen und gibt sich generell sehr frei in der Wahl seiner Kleider. Seiner Meinung nach sollte jeder mit allen Stilen experimentieren können.

Jaden Smith trägt keine geschlechterspezifische Klamotten

Im Interview mit der britischen Ausgabe des Männermagazin ‘GQ’ sagte der Knirps: “Die Menschen scheinen etwas verwirrt zu sein bezüglich Gender-Normen. Ich habe das Gefühl, die Leute kapieren es nicht. Ich sage ja nicht, dass ich es kapiere, ich sage nur, dass ich keinen Unterschied sehe. Ich unterscheide Kleidung nicht danach, ob es sich dabei um Sachen für Frauen oder für Männer handelt. Ich sehe nur auf der einen Seite eingeschüchterte Leute und auf der anderen Seite ungezwungene Leute.” Die mutige Einstellung des Schauspielers (‘Karate Kid’), nach seinen eigenen Regeln zu leben, macht seine Eltern sehr stolz.

Jaden Smith trägt keine geschlechterspezifische Klamotten

Mehr: Geht Jaden Smith unter die Philosophen?

Erst kürzlich sprach Will Smith über seinen Sohn: “Wir unterstützen das als Eltern. Man muss sich ausprobieren und sich selbst wohlfühlen, unabhängig davon, was die Leute sagen, auch wenn manchmal etwas missglückt. Und Jaden ist sehr mutig, er wird alles mögliche tun.” Auch in der Modewelt scheint diese Einstellung anzukommen, denn erst vor kurzem wurde das junge Model das neue Gesicht der Frühjahr-/Sommer-Kampagne des französischen Modelabels Louis Vuitton – und zwar bei der Damenkollektion.

Jaden Smith trägt keine geschlechterspezifische Klamotten

Fotos: WENN.com, GQ Style