Dienstag, 15. März 2016, 14:24 Uhr

Julia Roberts in Drama über Amerikas berühmtesten Schwarzfahrer

Julia Roberts könnte bald eine Anwältin spielen. Die Schauspielerin befindet sich laut ‘Variety’ in Gesprächen für das Justizdrama ‘Train Man’ über den Amerikaner Darius McCollum.

 Julia Roberts in Drama über Amerikas berühmtesten Schwarzfahrer

Der kriminelle Internet-Star gab sich wiederholt als Arbeiter im öffentlichen Dienst aus, um U-Bahnen und Greyhound-Busse durch die Gegend zu fahren. Mehr als 25 Mal saß er dafür schon im Knast, zudem wurde bei ihm Asperger-Syndrom diagnostiziert. Roberts würde seine letzte Anwältin spielen. Seine Taten, die er bereits mit 15 Jahren beging, werden in dem Streifen durch Flashbacks gezeigt. Bisher gibt es noch keinen Regisseur, Roberts könnte ebenfalls als Produzentin fungieren. Die Schauspielerin wird in diesem Jahr mit zwei weiteren Filmen zurückkehren, und zwar in dem von Jodie Foster inszenierten Streifen ‘Money Monster’ und ‘Mother’s Day’ von Garry Marshall.

Mehr zu Julia Roberts: „Ja, mein Leben hat sich geändert“

Der Film markiert ein Wiedersehen mit dem Regisseur, der bereits ‘Pretty Woman’ inszenierte und sie mit der Rolle einer Prostituierten berühmt machte. Der Filmemacher zeichnete bereits für ‘Valentinstag’ und ‘Happy New Year’ verantwortlich, in denen das Leben mehrerer Menschen während eines bestimmten Tages im Jahr nachgezeichnet wurde. ‘Mother’s Day’ soll dieses Konzept nun fortführen, indem mehrere Mütter in ihrem alltäglichen Leben rund um den Muttertag beobachtet werden. Jennifer Aniston und Kate Hudson sind ebenfalls dabei.

Foto: WENN.com