Donnerstag, 17. März 2016, 14:06 Uhr

Frank Sinatra Jr. stirbt vor geplanter Show

Frank Sinatra Jr. hat das Zeitliche gesegnet. Der 72-jährige Sänger und Sohn von Frank und Nancy Sinatra starb nach einem Herzinfarkt im Krankenhaus in Daytona Beach, Florida.

Frank Sinatra Jr. stirbt vor geplanter Show

Der Star wollte am gestrigen Mittwoch eigentlich ein Konzert im ‘Peabody Auditorium’ geben und die Songs seines Vaters zum Besten geben, allerdings musste er den Auftritt wegen einer Krankheit absagen. Er wurde ins ‘Halifax Health Medical Center’ gebracht, wo er später verstarb. Die Familie bestätigte, dass er an Herzstillstand gestorben sei. Bis zum Tod von Frank Sinatra Sr. arbeitete sein Sohn als Dirigent für ihn, bis dieser im Jahr 1998 an einem Herzinfarkt starb.

Von da an konnte sich sein Sohn eine steile Karriere aufbauen, war allerdings nie daran interessiert, dem Erfolg seines Vaters nachzueifern, wie er ‘news-journalonline.com’ erzählte: “Ich glaube in meiner Generation, als ich in den frühen 60ern daherkam, war die Musik, die in Mode war, einfach eine andere. Ich wollte Antiquitäten in einem modernen Geschäft verkaufen.” Im Jahr 1963 wurde der Star in Lake Tahoe gekidnapped, damals war er 19 Jahre alt. Er hinterlässt seinen Sohn Michael Sinatra und seine Schwestern Nancy und Tina.

Foto: Johnny Louis/WENN.com