Freitag, 18. März 2016, 16:36 Uhr

Fall Jan Rouven: Was wird jetzt aus den Angestellten seiner Show?

Die überraschende Festnahme des deutschen Magiers Jan Rouven (38) hat offenbar Auswirkungen auf 40 Angestellte seiner erfolgreichen Las-Vegas-Show ‚The New Illusions’.

Fall Jan Rouven: Was wird jetzt aus den Angestellten seiner Show?

Diese lief seit Herbst 2014 im dortigen Tropicana-Kasino am Strip und wurde nach Öffentlichwerden der schweren Vorwürfe sofort und „für immer“ eingestellt. Dem ‚Las Vegas Review-Journal’ zufolge lehnte Richterin Peggy Leen die Festsetzung einer Kaution für den Magier ab.

Rouven, der als aufsteigender Star der Magierszene n Las Vegas galt, und sein Anwalt Jess Marchese bestritten die schwerwiegenden Anschuldigungen bei der Anhörung vor Gericht. Gestern äußerte sich der Jurist außerdem zum Schicksal der Angestellten der ehemaligen Las-Vegas-Show und bezeichnete es als „bedauernswert“, dass sich das Kasino so schnell für die Einstellung der Show entschieden habe: „Wir fühlen mit allen Arbeitskräften, die nun ihre Jobs verloren haben, weil Jan festgenommen wurde und deswegen nicht mehr auftreten konnte. Sie sind einfach nur ganz normale Leute aus Las Vegas.“ Etwa 40 Personen sollen davon betroffen sein. Und er fügte hinzu: „Am Montag sind sie noch gekommen und hatten einen Job und jetzt sind sie arbeitslos. Ich wünschte, das Tropicana-Casino hätte erst alle Fakten gehabt, bevor sie ihren Entschluss fassten.“ Sein Klient sei nämlich „so lange unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist.“

Johanna Williams, eine langjährige Assistentin von Rouven, postete dann auch am Mittwoch auf Facebook: „Ja, die Show wurde für immer eingestellt…ja, 10 von uns haben heute unseren Job verloren…ja, wir stehen noch immer unter Schock…Nein, wir wissen nicht, ob die Beschuldigungen wahr oder falsch sind.“ Auch die Begleitshow ‚Raiding the Rock Vault’ sei übrigens von der Einstellung der Hauptshow betroffen. Beide Produktionen hätten sich nämlich die Bühnenarbeiter-Kosten geteilt. Nun müsse ‚Rock Vault’ alle Produktionskosten abdecken, bis eine andere Show den Platz von Rauvens ‚The New Illusions’ einnimmt.

Mehr zum Supertalent Spencer Horsman: Hier ging sein Unterwasser-Trick ganz schief

Frank Alfter, Rouvens Manger und Ehemann teilte gestern mit, dass das Tropicana-Casino nun zahlreiche Ticket-Rückerstattungsforderungen erwarte und einen Ersatz der Bühnenarbeiter-Kosten. Die Magier-Requisiten würden daher anscheinend so lange von ihnen einbehalten, bis diese Zahlungen gedeckt seien. Fakt ist: solange es kein Urteil gibt gilt die Unschuldsvermutung.

Offenbar wäre auch nicht geplant, die erfolgreiche Show mit einem anderen Magier fortzuführen. Zumindest sei mit ihm bisher nicht über eine solche Idee gesprochen worden. Als „Ersatz“ wäre möglicherweise Ex-‚America’s Got Talent’-Kandidat Spencer Horsman (siehe Video unten)  in Frage gekommen, der schon einmal für Rouven einsprang, als der Urlaub an der Riviera machte. Alfter zufolge könne er sich jedoch den Grund dafür denken, dass er dazu nicht kontaktiert werde: Er teilesich  nämlich seine Wohnstätte mit Jan Rouven. Ob das Tropicana-Resort insgeheim aber vielleicht doch über einen Nachfolger des Magiers nachdenkt, wird sich in der Zukunft zeigen…(CS)

Foto: WENN.com