Freitag, 18. März 2016, 14:50 Uhr

Vogue-Covergirl Rihanna über ihren größten Fashion-Fehltritt

Rihanna bereut eigentlich nur eine Sache in ihrem Leben. Die Sängerin ist für ihre freizügigen Outfits bekannt. Besonderes Highlight: Ihr Aufritt bei den ‘CFDA Fashion Awards’ 2014, als sie in einem durchsichtigen, nur mit Swarovski-Steinen besetztem Kleid von Designer Adam Selman über den roten Teppich schritt.

Vogue-Covergirl Rihanna über ihren größten Fashion-Fehltritt

Darunter trug sie lediglich einen hautfarbenen Tanga – ein Fashion-Fauxpas, wie die 28-Jährige heute zugibt. Damit meint sie aber nicht etwas den Hauch von Nichts: “Könntet ihr euch dieses Kleid mit einem BH vorstellen?”, so die Künstlerin im Interview mit der amerikanischen ‘Vogue’, deren Cover sie aktuell ziert. “Da würde ich mir eher die Kehle durchschlitzen. Das wollte ich auch fast hinterher, weil ich einen Tanga trug, der nicht gefunkelt hat. Das ist das Einzige, was ich in meinem Leben bereue.”

Eine weitere Sache wollte die ‘Work’-Interpretin in dem Interview klarstellen: an der angeblichen Rivalität zwischen ihr und Kollegin Beyoncé sei nichts dran. “So sieht’s aus: Das Internet will etwas Negatives, das sie ausschlachten können. Einen Wettbewerb. Rivalität”, meinte die aus Barbados stammende Schönheit. “Das bin ich aber nicht. Ich kann nur mein Ding machen. Und das kann auch niemand anderes machen.” Ach so. Dann ist das auch geklärt. (Bang/KT)

Foto: Vogue