Samstag, 19. März 2016, 12:50 Uhr

Gwen Stefani auf Nanny-Suche: 67 Vorstellungsgespräche

Gwen Stefani hat angeblich 67 Vorstellungsgespräche mit potenziellen Nannys geführt. Kein Wunder, wenn man sich die Vorgeschichte der Musikerin ansieht.

Gwen Stefani auf Nanny-Suche: 67 Vorstellungsgespräche

Die ‘The Voice’-Jurorin hat mit ihrem Ex-Mann Gavin Rossdale drei Kinder und griff gern auf die Hilfe von Hausangestellten zurück. Allerdings soll ihre ehemalige Nanny Mindy Mann eine lange Affäre mit ihrem Ehemann gehabt haben. Nun möchte sie auf jeden Fall sichergehen, dass ihre drei Kleinen in Sicherheit sind und die bestmögliche Versorgung bekommen. Gegenüber dem britischen ‘Stylist’-Magazin sagte sie: “Die Kinder haben mich verändert. Ich bin super unorganisiert, zögere zuviel, Time-Management ist praktisch nicht existent. Als ich die Kinder bekommen habe, konnte ich nicht mehr selbstsüchtig sein. Meine Zeit ohne sie und mit ihnen muss produktiv sein. Es hängt stark von anderen Leuten ab. Ich musste allein 67 Nannys zum Vorstellungsgespräch einladen, damit ich die Leute habe, die ich jetzt habe.”

Mehr zu Gwen Stefani: Neues Soloalbum über ihr Liebesleid

Das letzte Jahr war eine Bewährungsprobe für die Sängerin, da sie sich von ihrem Mann trennte. “Dieses letzte Jahr war komplett verrückt. Es ist komisch, darüber zu reden. Aber die Dinge fühlen sich jetzt gut an und ich freue mich auf das Album, aber es ist auch, als ob ich es beschützen müsse. Ich habe das Gefühl, ich bin inmitten von so viel. Das ist die erste Woche, in der ich wirklich darüber nachdenken kann und darüber reden kann. Ich fühle mich so komisch damit. Aber wenn die Musik Leuten hilft, dann war es das alles wert”, so Stefani.

Foto: WENN.com