Samstag, 19. März 2016, 10:07 Uhr

Hulk Hogan bekommt 115 Mio Dollar im Sextape-Skandal

Hulk Hogan hat 115 Millionen Dollar zugesprochen bekommen. Der 62-Jährige forderte 100 Millionen Dollar von der Website ‘Gawker’, die ein Sex-Tape von ihm und Heather Clem veröffentlichte.

Hulk Hogan bekommt 115 Mio Dollar im Sextape-Skandal

Das pikante Video wurde von seinem Freund Bubba ‘The Love Sponge’ Clem gefilmt, der die Dame später auch heiratete. Der Anwalt des Wrestlers, der mit bürgerlichem Namen Terry Bollea heißt, merkte an, dass das Selbstbewusstsein des Stars enorm unter der Veröffentlichung gelitten hätte. Während des Prozesses sagte er, sein Kumpel und seine Frau hätten eine offene Ehe geführt und sich gewünscht, dass Hogan und Clem miteinander schliefen. Angeblich habe er eingewilligt, allerdings nicht wissentlich, dass er gefilmt wird. ‘Gawker’ ging zunächst als Gewinner hervor, denn die Internetseite stellte das Video online und bekam Millionen Klicks.

Die Anwälte des Ex-Wrestlers behaupten, dies hätten den Wert der Seite enorm gesteigert. Ein Sprecher der Firma aber behauptet, dass es sich dabei lediglich um Werbeeinnahmen in Höhe von 11 000 Dollar gehandelt habe. Letztendlich entschied das Gericht in Florida für Hogan und sah seine Privatsphäre verletzt. Zuvor hatte seine Frau Linda ein Interview gegeben, in dem sie sagte, ihm stehe kein Penny zu und sie würde ihm den Seitensprung nie verzeihen.

Foto: WENN.com