Sonntag, 20. März 2016, 14:40 Uhr

Maisie Williams: "Ich habe so viele Leute getäuscht"

Maisie Williams ist überhaupt nicht so weise. Die 18-Jährige steht bereits seit sie 12 ist für die Fantay-Serie ‘Game Of Thrones’ vor der Kamera. Durch ihre Darstellung der besonnenen und mutigen ‘Arya Stark’ wirkt sie offensichtlich auch im echten Leben als überaus erwachsen – dabei sieht die Britin das selbst eher nicht so.

Maisie Williams: "Ich habe so viele Leute getäuscht"

“Die Leute denken, ich sei sehr weise, aber das macht mir Angst”, gab sie zu. “Manchmal steht ‘F***’ auf meinem Finger weil ich die Nacht davor ein Trinkspiel mit Freunden gemacht habe. Ich bin kein bisschen weise. Manchmal denke ich mir: ‘Ich habe so viele Leute getäuscht’.” Tatsächlich ist die Schauspielerin heute weniger selbstbewusst als noch vor einigen Jahren. Ein Umstand, den sie selbst sehr faszinierend findet: “[‘Game Of Thrones’] ist eine Show für Erwachsene. Ich musste in dieses große Ganze passen”, erklärte sie im Interview mit ‘InStyle’.

Mehr: Maisie Williams angenervt – „Hollywood ist komplett Fake“

Maisie Williams: "Ich habe so viele Leute getäuscht"

“Aber mit 12 fand ich daran überhaupt nichts beängstigend. Dank meiner Naivität… Heute denke ich über die Unterhaltungen nach, die ich mit Schauspielern wie Sean [Bean] geführt habe und frage mich: ‘Wie habe ich das gemacht?’ Ich ließ mich von nichts beeindrucken. Und ich wünsche mir das wieder zurück, weil ich es ein wenig verloren habe. In dieser Industrie kann man leicht sein Selbstbewusstsein verlieren.”

Fotos: WENN.com, Instyle