Sonntag, 20. März 2016, 17:18 Uhr

Prinz Harry werkelt im Erdbebengebiet von Nepal

Fast ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben ist Prinz Harry zu Gast in Nepal. Der Brite besucht zerstörte historische Stätten – und legt bei den Wiederaufbauarbeiten selbst Hand an.

Prinz Harry werkelt im Erdbebengebiet von Nepal

Mit Blumen und einem orangefarbenen Blütenkranz ist der 31-Jährige, der nun auch langsam mal Vater werden möchte, zum Auftakt seiner Nepal-Reise in Kathmandu empfangen worden. Der Enkel der Queen machte sich am Sonntag in Nepals Hauptstadt ein Bild von den Auswirkungen des verheerenden Erdbebens, das den Himalaya-Staat vor rund einem Jahr erschüttert hatte.

Zahlreiche Nepalesen kamen, um einen Blick auf den Prinzen zu erhaschen. Der Kensington Palast dankte ihnen bei Twitter für den herzlichen Empfang. Harry besuchte im Kathmandu-Tal die Arbeiten zum Wiederaufbau der beim Beben zerstörten und beschädigten Pilger- und Weltkulturerbestätten. Dabei legte er selbst Hand an: Harry versuchte wie die nepalesischen Kunsthandwerker, prunkvolle Holzschnitzereien wiederherzustellen.

Prinz Harry werkelt im Erdbebengebiet von Nepal

Den zahlreichen Todesopfern des Bebens vom 24. April 2015 sprach der Prinz seine Hochachtung aus. “Ich hoffe, alles dafür tun zu können, um auf die Widerstandskraft des nepalesischen Volkes aufmerksam zu machen”, sagte der Prinz, der die insgesamt fünftägige Reise am Vortag begonnen hatte. Seit seiner Ankunft traf er bereits den nepalesischen Premier K.P. Sharma Oli und Präsidentin Bidhya Devi Bhandari.

Mit der Politikerin wird er am Mittwoch ein Gipfeltreffen eröffnen, das auf die Rechte von Mädchen und jungen Frauen aufmerksam machen soll. Auch ein Treffen Harrys mit nepalesischen Gurkha-Elitesoldaten, mit denen er in Afghanistan im Einsatz war, stand auf dem Plan. (dpa)

Fotos: Prakash Mathema