Montag, 21. März 2016, 21:02 Uhr

Snoop Dogg: „Bogata oder Bogota - wo bin ich eigentlich?“

US-Rapper Snoop Dogg (44) hat dem kleinen rumänischen Dorf Bogata (2.000 Einwohner) unfreiwillig zu Berühmtheit verholfen. Nach einem kürzlichen Konzert in Bogota, der Hauptstadt von Kolumbien, postete er nämlich ein Instagram-Selfie. Dabei passierte ihm ein kleiner Patzer.

Snoop Dogg: „Bogata oder Bogota - wo bin ich eigentlich?“

Als Aufenthaltsort schrieb er nämlich fälschlicherweise „Bogata.“ Was so ein kleiner Buchstabe doch ausmachen kann. Der Schreibfehler löste nämlich eine Kette von Ereignissen aus. Zuerst wiesen aufmerksame Fans den Rapper, der eigentlich Calvin Broadus Jr. heißt, auf seinen Patzer hin. Als Reaktion darauf machte der 44-Jährige dann überraschend Werbung für das kleine Dorf in Transsilvanien. Als eine Art Dankesbotschaft an seine rumänischen Fans postete der Rapper nämlich ein Foto von sich mit einem Joint und dem Hashtag #visitbogata (#besuchtbogata). Das war aber noch nicht das Ende. Gewitzte Unternehmer riefen nämlich ganz schnell eine englischsprachige Tourismusseite mit dem Namen ‚visitbogata.com’ ins Leben. Da wird dann auch auf Snoop Doggs kleinen Fehler Bezug genommen und das Dorf passenderweise als „bester Ort, um in Rumänien zu relaxen“ angepriesen.

Mehr zu Snoop Dogg: Schon wieder Ärger – diesmal in Italien

Obwohl dort touristische Einrichtungen fehlen, wird damit geworben, dass Besucher sich die Gräber aus der Zeit des zweiten Weltkrieges anschauen könnten. Außerdem sollte man sich das traditionelle Gulasch nicht entgehen lassen. Die Marketinggesellschaft hinter der Webseite bedankte sich dann auch am Samstag auf Facebook bei Snoop Dogg. Ohne den Rapper hätten schließlich einige vermutlich nicht einmal gewusst, dass das rumänische Dorf Bogata existiert…(CS)

Foto: WENN.com