Dienstag, 22. März 2016, 13:25 Uhr

Kardashians: Klage wegen ihrer Beauty-Linie

Die Kardashians müssen wohl für ihre schlecht laufende Beauty-Linie noch obendrauf blechen. Und das aus einem für diese Familie merkwürdigen Grund: Sie sollen ihre Produkte nicht ausreichend bei Twitter beworben haben.

Kardashians: Klage wegen ihrer Beauty-Linie

Am Montag reichte die Investment-Firma ‘Hillair Capital Management’ Klage gegen Kourtney, Kim und Khloé ein und fordert mehr als umgerechnet 160 Millionen Euro. Laut ‘TMZ’ beschuldigt die Firma die Schwestern des Vertragsbruchs, Betrugs und Täuschung, nachdem sie mehr als 8 Millionen Euro in die Beauty-Linie investiert hatte. Das Projekt scheint schon länger zum Scheitern verurteilt: Zunächst schlossen sich die Schwestern mit der Firma ‘Boldface’ im Jahr 2012 zusammen, um die Linie ‘Khroma Beauty’ herauszubringen. Allerdings wurden sie gerichtlich dazu gezwungen, den Namen zu ändern, so entstand ‘Kardashian Beauty’, allerdings drohte dem Projekt der Untergang.

Da stieg die Investment-Firma ein und behauptet nun, die drei hätten ihren Millionen Followern im Internet die Produkte nicht eindringlich genug angedient. Die Firma verlangt nun das investierte Geld zurück plus die Summe, die sie angeblich als Gewinn eingenommen hätte.

Foto: Pacific Coast News/WENN.com