Mittwoch, 23. März 2016, 9:13 Uhr

David Bowie: Lorde war für ihn die Zukunft der Musik

David Bowie war ein großer Fan von Lorde. Daher hätte ihm wohl auch das Tribut der Sängerin bei den ‘BRIT Awards’ für den Verstorbenen gefallen, die den Klassiker ‘Life on Mars’ zum Besten gab.

David Bowie: Lorde war für ihn die Zukunft der Musik

Sein Pianist Mike Garson plauderte gegenüber ‘Periscope’ aus, dass der Superstar die Musik der jungen Dame zu Lebzeiten verehrte: “David mochte Lorde sehr. Er hielt sie für die Zukunft der Musik. Sie hatten einige wundervolle Momente miteinander verbracht. Sie war die perfekte Wahl für dieses Tribut. Einige Familienmitglieder hatten sie vorgeschlagen, sie wollten nämlich die nächste Generation vertreten sehen.” Bowies Musiker begleitete die junge Sängerin an dem Abend auf dem Klavier und erzählte darüber: “Es war eine tolle, bewegende Erfahrung.” Auch Bowies Sohn Duncan zeigte sich von dem Auftritt sehr bewegt und twitterte anschließend: “Ich habe endlich die Links zu den heutigen ‘Brits’ gefunden. Einfach … wunderschön. Danke.”

Mehr: David Bowie und der Soundtrack zu „Trainspotting“

Neben Sängerin Lorde, die den Song ‘Life on Mars’ performte, erinnerte der Schauspieler Gary Oldman durch witzige Anekdoten an das Wesen seines weltberühmten Freundes. “David ging mit seiner Krankheit mit Würde, Anmut und seinem üblichen Humor um. Sogar in den härtesten Umständen. Als er mir schrieb, dass er Krebs hat, sagte er: ‘Die gute Nachricht ist, dass ich wieder Wangenknochen habe'”, erinnerte sich der 57-Jährige.

Foto: WENN.com