Mittwoch, 23. März 2016, 8:37 Uhr

Kelly Rowland: Beyoncé und Rihanna haben sich lieb

Kelly Rowland räumt mit den Gerüchten um Beyoncé und Rihanna auf. Die ehemalige Kollegin und gute Freundin von Beyoncé weiß nichts über angebliche Streitigkeiten zwischen ihr und der Sängerin.

Kelly Rowland: Beyoncé und Rihanna haben sich lieb

In der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte, dass die beiden singenden Schönheiten sich nicht ausstehen könnten. Doch das Ex-‘Destiny’s Child’-Mitglied stellt nun im Gespräch mit ‘New York Daily News’ klar: “Das sind zwei Frauen, die sich gegenseitig unterstützen. Der Rest der Welt hat diese Rivalität befeuert. Die beiden sind sich ihrer selbst aber sehr sicher.” Bereits seit 2005 sind Behauptungen im Umlauf, wonach Beyoncé ihre Kollegin nicht leiden könne. Damals unterschrieb die heute 28-Jährige ihren Plattenvertrag bei ihrem Ehemann Jay Z und dessen Firma ‘Def Jam Recordings.’ Nicht nur einmal hieß es dann, der HipHop-Produzent habe ein Techtelmechtel mit seinem hübschen Schützling gehabt.

Mehr zu Destiny’s Child: Reunion mit ganz viel Spaß

Rihanna selbst stellte Gerüchte um eine etwaige Feindschaft zwischen ihr und der 34-Jährigen im Interview mit der ‘Vogue’ klar: “So sieht’s aus: Das Internet will etwas Negatives, das sie ausschlachten können. Einen Wettbewerb. Rivalität. Das bin ich aber nicht. Ich kann nur mein Ding machen. Und das kann auch niemand anderes machen.”

Foto: TNYF/WENN.com