Donnerstag, 24. März 2016, 8:43 Uhr

Denver Clan: Ken Howard gestorben

Ken Howard ist im Alter von 71 Jahren verstorben. Der Schauspieler war eines der bekanntesten Gesichter aus amerikanischen Fernsehserien und auch in zahlreichen großen Kinofilmen ein bekannter Name, wenn er auch meist Nebenrollen übernahm.

Denver Clan: Ken Howard gestorben

So spielte der Amerikaner zuletzt in dem Jennifer Lawrence-Film ‘Joy’ mit, zuvor unter anderem in ‘Rambo’ und ‘Michael Clayton’. Im Fernsehen machte er unter anderem in ‘Crossing Jordan’, ’30 Rock’ und dem Klassiker ‘Der Denver-Clan’ seine Aufwartung. Zudem war er jahrelang Vorsitzender der amerikanischen Schauspielergewerkschaft und setzte sich für die Arbeitsbedingungen seiner Kollegen ein. Einer seiner Bewunderer und bekannten Kollegen ist George Clooney, der mit Howard vor der Kamera stand und sich gegenüber der ‘Variety’ in berührenden Worten an den Schauspieler erinnerte: “Es gibt eine Geschichte, wie ein junger Schauspieler Ken auf dem Parkplatz von ‘Fox’ im Jahre 1983 traf und ihm sagte, was für ein großer Fan er von ihm sei. Ken fragte diesen jungen Schauspieler, was er so mache und der junge Mann sagte: ‘Nun ja, eines Tages hoffe ich, das Glück zu haben, mit Ihnen zu arbeiten.'”

Weiter erzählte er: “Der junge Schauspieler hatte ein Vorsprechen, aber er konnte es unmöglich pünktlich schaffen, da er nur ein Fahrrad mit sich hatte und das Vorsprechen sieben Meilen entfernt war. Also hat Ken das Fahrrad in seinen Kofferraum gepackt und ihn zum Vorsprechen gefahren. Er hat sich von ihm verabschiedet, ihm viel Glück gewünscht und gesagt: ‘Ich hoffe, wir werden eines Tages zusammenarbeiten.'” 2007 drehten sie gemeinsam ‘Michael Clayton’.

Foto: WENN.com