Donnerstag, 24. März 2016, 21:34 Uhr

Kirsten Dunst: Die Zähne lässt sie sich nicht richten

Kirsten Dunst hat ihr Bestes gegeben, um in Hollywood sie selbst zu bleiben. Sie hatte sich immer geweigert, ihr äußeres Erscheinungsbild zu verändern – trotz ihres schiefen Schneidezahns.

Kirsten Dunst: Die Zähne lässt sie sich nicht richten

Den Grund verriet sie dem britischen ‘InStyle’-Magazin: “Als ich 16 war, sagte Sofia (Coppola) zu mir: ‘Ändere niemals deine Zähne’. Als ich dann ‘Spider-Man’ drehte, wurde mir gesagt, ich solle meine Zähne richten lassen. Doch ich sagte: ‘Nein, das macht mich zu etwas Besonderem’. Ich hatte nie das Gefühl, dass ich jemand werden müsste, der ich nicht bin.” Ihren Durchbruch hatte die Schauspielerin 1994 in ‘Interview mit einem Vampir’. Danach folgten Filme wie ‘The Virgin Suicides’ und ‘Girls United’. Internationale Bekanntheit feierte sie in der Rolle der Mary Jane Watson in den ‘Spider-Man’-Filmen.

Mehr zu Kirsten Dunst: Zwei Filme im Jahr sind schon viel für mich

Seit 2012 ist Dunst mit ihrem ‘On the Road’-Kollegen Garrett Hedlund liiert. Ihrer Meinung nach führen sie eine so erfolgreiche Beziehung, weil sie ähnliche Prioritäten haben: “In ihm sehe ich das, was ich auch in mir sehe – Einfühlungsvermögen und Familienorientiertheit. Alles, was ich sagen kann, ist, dass es meine längste Beziehung ist und sie funktioniert.”

Eine Sache, die sie sich noch wünsche, sei, vor den Traualtar zu treten, allerdings in einer intimen Zeremonie: “Ich möchte unbedingt heiraten… Wenn es in meinen 30ern passiert, wird es eine persönliche Angelegenheit – Standesamt, Dinner-Party und DJ mit Freunden und Familie. Ich würde es wie meinen 40. Geburtstag behandeln sein.”

Foto: WENN.com