Freitag, 25. März 2016, 16:48 Uhr

TV-Tipp "Duell der Brüder": Die Fehden-Geschichte von Adidas und Puma

Die beiden Marken Adidas und Puma gehören seit Jahren zu den erfolgreichsten Sportartikel­herstellern weltweit. Doch kaum einer kennt die Entstehungsgeschichte der beiden Unter­nehmen, die ihre Anfänge in einer kleinen Schuhfabrik im fränkischen Herzogenaurach haben.

TV-Tipp "Duell der Brüder": Die Fehden-Geschichte von Adidas und Puma

In den 20er Jahren von den Brüdern Adolf “Adi” (Ken Duken) Rudolf “Puma” Dassler (Torben Liebrecht), spezialisierte sich die Manufaktur auf Sportschuhe aller Art. Doch ein heftiger Streit entzweite nicht nur die Brüder, sondern auch die Firma. Der Zwist war nicht nur die Geburtsstunde der Marken Adidas und Puma, sondern ein Ereignis, das ganz Herzogenaurach auf den Kopf stellte…

„Duell der Brüder“ läuft heute ab 20.15 Uhr bei RTL und erzählt die spannenden Aufbaujahre der ersten gemeinsamen Firma in Herzogenaurach. Die Dassler-Brüder sind erfolgreich – dank der Kombination von genialer Handwerkstechnik und großem Verkaufstalent. Die steile Karriere ist verbunden mit glücklichen privaten Jahren; die Brüder leben mit ihren Familien in einer gemeinsamen Villa auf dem Firmengelände. Doch nicht zuletzt durch zunehmende persönliche Spannungen bahnt sich das Zerwürfnis des Bilderbuch-Clans an, was zur endgültigen privaten und geschäftlichen Trennung im Jahr 1948 führt. Das Publikum erlebt die Zeitspanne von 1924 bis 1954: Schicksalsjahre für ganz Deutschland – Schicksalsjahre für die Gebrüder Dassler.

TV-Tipp "Duell der Brüder": Die Fehden-Geschichte von Adidas und Puma

Der emotionale Kern des Films ist zeitlos und zeichnet sich aus durch die intensiven emotionalen Duelle der beiden Brüder, facettenreich verkörpert von Ken Duken als detailversessener Perfektionist Adolf Dassler und Torben Liebrecht als leidenschaftlicher Erfolgsmensch Rudolf Dassler. „Nicht ohne meinen Bruder“: Das verkörpern die beiden Schauspieler sehr nachdrücklich und authentisch – auch nach dem tragischen Ende der gemeinsamen Firma.

An ihrer Seite zeigen Nadja Becker als Rudis Ehefrau Friedl und Picco von Groote als Adis Ehefrau Käthe, wie stark der weibliche Einfluss auf die beiden Brüder war. Sie stehen loyal an der Seite ihrer Männer und unterstützen sie vorbehaltlos. Dabei verkörpern die beiden Schauspielerinnen zwei meinungsstarke, für die damalige Zeit sehr moderne Frauentypen, die gerade durch die starke Identifikation mit den Ideen ihrer Ehemänner letztendlich auch die Trennung der beiden förderten.

TV-Tipp "Duell der Brüder": Die Fehden-Geschichte von Adidas und Puma

Fotos/Grafik: Universum, RTL/ Willi Weber