Sonntag, 27. März 2016, 12:40 Uhr

Alfred Biolek angenervt von Veganern

Alfred Biolek (81), TV-Altmeister im Ruhestand, kann sich eine Ernährung ohne tierische Produkte nicht vorstellen. “Allein schon, wenn ich den Begriff Veganer höre, versuche ich sofort, woanders hinzuhören”, sagte der frühere Kochshow-Moderator (‘Alfredissimo!’) der ‘Bild am Sonntag’.

Alfred Biolek angenervt von Veganern

“Das ist eine Sache, die mich überhaupt nicht überzeugt. Alles Mögliche darf nicht gegessen werden. Das hasse ich. Ich bin als Kind mit Tieren aufgewachsen, die wir auch gegessen haben: Hühner, Gänse, Kaninchen.” Nicht nur Veganer bekommen aber ihr Fett in dem ‘BamS’-Interview weg, auch ältere TV-Kollegen, die noch weitermachen. “Ich kann sehr gut leben, ohne Fernsehen zu machen. Ich habe schon vor Jahren losgelassen”, sagte Biolek. Angesprochen auf Thomas Gottschalk (65), der nach ‘Wetten, dass..?’ und anderen Formaten noch in der RTL-Spielshow ‘Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen alle’ mitwirkt, sagte Biolek: “Jetzt macht er noch eine Sendung mit dem Jauch zusammen. Ich versteh’s nicht, aber es ist okay. Sollen sie’s machen.”

Mehr zu Alfred Biolek: „Ich habe keine Pläne mehr“

Im Interview mit dem Online-Magazin ‘Schwulissimo’ sagte Biolek jüngst über seinen Lebensabend: “Ich habe alles gemacht, ich bin so viel gereist, habe auf vielen Bühnen gestanden, unzählige Sendungen gehabt. Heute bin ich ganz zufrieden und lebe sehr ruhig in Köln. Es gibt nichts, was ich noch machen müsste.” Dennoch ärgerte er sich über einhe Falschmeldung: “In der ´’Die Aktuelle’ stand kürzlich ‘Deutschlands Liebling kann nicht mehr gehen’. Das hat mich sehr geärgert. Ja, ich kann noch gehen, ich brauche keinen Rollator, den benutze ich lediglich beim Einkaufen.” (dpa/KT)

Foto: WENN.com