Sonntag, 27. März 2016, 20:59 Uhr

Madonna hat schlechte Laune und dann auch noch das!

Madonna (57) hat schlechte Laune. Der Grund: Jüngst verärgerten sie die Nachbarn ihres New Yorker Townhouses, weil sie eigenmächtig eine Einfahrt mit Parkverbots-Hinweis ‚No parking‘ einbetonieren ließ (wir berichteten).

Madonna hat schlechte Laune und dann auch noch das!

Ein Anwohner beschwerte sich daraufhin, einem Bericht von TMZ zufolge, beim städtischen Ordnungsamt, woraufhin der Star aufgefordert wurde, die Schilder umgehend zu beseitigen. Nun trat die Lady nasch Bekanntwerden der Posse nochmal kräftig nach. Auf Instagram postete sie nun einen Artikel der britischen ‚Daily Mail‘ (übrigens eine der meistgelesenen Online-Klatschblätter in den USA) zu dem Thema und schrieb süffisant dazu: “Ja ihr Zicken, ich bin Madonna und das ist meine Einfahrt und wenn Leute davor parken, kann ich nicht in meine Einfahrt reinfahren. (…) Für diesen Verstoß sage ich an Ostern drei Extra ‚Du seist gegrüßt Maria’? auf.”

Und hierbei dürfte die Popdiva schlechte Laune kriegen: In einer Studie der University Of South California, die der brititsche ‚Independent’ gerade veröffentlichte, landete Madonna auf einer Liste der 500 coolsten Promis fast ganz hinten. 1000 befragte US-Amerikaner halten sie nicht nur für „unglaubwürdig“ , ihre schlagzeilenträchtigen australischen Performances wirkten “verzweifelt” und “beschämend”. Drei von fünf Befragten halten ihr Image für “peinlich“.

Madonna hat schlechte Laune und dann auch noch das!

Professor Sehdev, der die Studie leitete, sagte: “Madonnas verzweifelte Versuche um Aufmerksamkeit haben ihr Vermächtnis beschädigt. Die Medien-Taktiken der 80er funktionieren heute einfach nicht mehr und wirken auf das junge Publikum abstoßend. Es geht nicht um Madonnas Alter und ihre sexuelle Darstellung, sondern dass sie als unecht wahrgenommen wird.“

Unterdessen wird der Lady eine neue Toyboy-Affäre nachgesagt. Der 25-Jährige Aboubakar Soumahorv von der Elfenbeinküste war Berichten zufolge mal Verkäufer im Londoner Luxus-Kaufhaus Harrods. Seit Ende 2015 sei das illustre Pärchen öfter auf Partys gesichtet worden, berichtete der ‚Mirror‘. Ein angeblicher Freund der 57-jährige erzählte: „Wir haben gehört, dass er seinen Job gekündigt hat und mit ihr auf Tour gegangen ist. Es ist offensichtlich eine sehr enge Freundschaft.”

Das Beste kommt aber zum Schluß: All dieses Geschwafel der bösartigen Presse kann ihr doch sowas von egal sein. Letzte Woche wurde bestätigt, dass Madonna jetzt zur erfolgreichste Sängerin in der Geschichte der Popmusik aufgestiegen ist. Inklusive der aktuellen ‚Rebel Heart‘-Weltttournee hat sie insgesamt in ihrer Karriere umgerechnet 1,1 Milliarden Euro Umsatz gemacht.

Foto. WENN.com