Dienstag, 29. März 2016, 10:56 Uhr

Elton John: Schlimme Vorwürfe vom Boydguard

Elton John wird wegen sexueller Belästigung angeklagt. Der Sänger soll seinen ehemaligen Bodyguard in mehreren Situationen sexuell genötigt haben. Jeffrey Wenninger arbeitete von 2002 bis 2014 für den 69-Jährigen.

 Elton John: Schlimme Vorwürfe vom Boydguard

In dieser Zeit soll der Star unter anderem seine Brustwarzen gezwirbelt und dazu “Du süßes Ding, du” gesagt haben. Anschließend soll er auch versucht haben, seine Genitalien zu berühren. Laut ‘TMZ’ werden dem Künstler mehrere solche Dinge vorgeworfen, als sie 3014 gemeinsam im Auto unterwegs waren. Zudem versuchte John angeblich auch, seine Finger zwischen Wenningers Pobacken zu platzieren. So habe der Security-Mitarbeiter  “so viele schwule Gene” in sich, sie seien “bislang nur noch nicht ans Tageslicht getreten”, heißt es. Weitere angebliche Details ersparen wir uns hier.

Mehr: Elton John tut sich mit den Red Hot Chili Peppers zusammen

Der Sicherheitsmann hat nun Klage gegen John eingereicht, wonach die oben genannten Vorfälle alle 2014 passiert seien. Seine Anwälte erklärten aber, dass sich ähnliche Delikte “bei vielen anderen Gelegenheiten” abspielten und dass sie “nach 2010 häufig und intensiv” passierten. Im September 2014 kündigte Wenninger. Er leide laut Anklageschrift heute unter “extremem mentalen und körperlichen Schmerzen.” Elton John hat sich zu dem Fall bislang nicht geäußert.

Foto: WENN.com