Dienstag, 29. März 2016, 21:39 Uhr

Jake Gyllenhaal: Für Frodo hat's nicht gereicht

Jake Gyllenhaal kann mit seinem schauspielerischen Talent nicht jeden überzeugen. Als er für die Rolle des Frodos in ‘Herr der Ringe’ vorsprach, wurde er von dem Regisseur Peter Jackson einfach vor die Tür gesetzt. In der ‘Tonight Show’ erinnerte sich Gyllenhaal an den Casting-Patzer.

Jake Gyllenhaal: Für Frodo hat's nicht gereicht

“Ich sagte die Zeilen auf, aber sprach ohne Akzent”, erklärte der Schauspieler. Auf die Frage, ob das gut war, stellte Peter Jackson klar: “Du bist der schlechteste Schauspieler, den ich je gesehen habe! Hat dir den niemand gesagt, dass du mit Akzent sprechen sollst?” Als der 35-Jährige das verneinte, antwortete Jackson: “Feure deine Agenten!” Klare Worte. Das war jedoch nicht die erste große Rolle, die dem gebürtigen Kalifornier durch die Finger gerutscht ist.

Mehr zu „Demolition“: Jake Gyllenhaal wurde wieder zum Kind

So floppte auch sein Vorsprechen für die Rolle des Peter Parker in ‘Spider Man’, sowie die des Bruce Wayne in ‘Batman’, oder die Rolle des Jesse Montgomery in ‘Dude Where’s My Car?’ Die konnten sich nämlich seine Schauspielkollegen Tobey Maguire, Christian Bale und Ashton Kutcher unter die Nägel reißen.

Foto: Pacific Coast News/WENN.com