Mittwoch, 30. März 2016, 20:27 Uhr

Ex-R.E.M.-Frontmann Michael Stipe mit grandiosem David-Bowie-Tribut

R.E.M. mit Frontmann Michael Stipe (56) galt als eine der erfolgreichsten Bands des Alternative Rock. 2011 löste sie sich „ganz ohne Streitigkeiten“ auf, wie die vier Mitglieder beteuerten. Seitdem gab Stipe nur noch wenige Live-Performances, darunter ein Duett mit Coldplay-Frontmann Chris Martin (39) beim Benefizkonzert am 12.12.2012 in New York für die Opfer von Hurrikan ,Sandy’.

Ex-R.E.M.-Frontmann Michael Stipe mit grandiosem David-Bowie-Tribut

2014 spielte er außerdem überraschend im Vorprogramm von Patti Smith (69). Im gleichen Jahr sah man ihn auch zuletzt im TV in der satirischen US-Comedyshow ‚The Colbert Report’. Gestern zeigte sich Michael Stipe (kaum wiederzuerkennen mit langem weißen Bart und Nasenpiercing) nach so langer Zeit wieder einmal im amerikanischen Fernsehen.

In der ‚Tonight Show’ von Moderator Jimmy Fallon (41) performte der 56-Jährige nämlich mit ‚The Man Who Sold the World’ ein wunderschönes David-Bowie-Tribut. Sein Auftritt sollte ein Vorgeschmack darauf sein, was die Konzertbesucher am Freitag (1. April) in der Carnegie Hall und der Radio City Music Hall in New York erwartet. Da findet nämlich ein Tribut-Konzert für den kürzlich verstorbenen David Bowie statt.

Dabei wird nicht nur Michael Stipe auftreten, sondern zahlreiche weitere bekannte Künstler wie Patti Smith, Cyndi Lauper (62), Debbie Harry (70) und The Flaming Lips. Beide Shows sollen – wen wundert’s – ausverkauft sein. Dem Musikmagazin ‚NME’ zufolge werde jedoch in Zusammenarbeit mit Skype ein weltweiter Livestream zur Verfügung stehen. Interessierte können das Spektakel demnach gegen eine Spende von mindestens 20 US-Dollar (umgerechnet etwa 18 Euro) mitverfolgen. Die Beträge sollen offenbar in die Förderung von Kunst- und Musikprojekten gesteckt werden. (CS)

Foto: WENN.com