Sonntag, 03. April 2016, 14:32 Uhr

Caitlyn Jenner: Der Abschied von Bruce fiel schwer

Caitlyn Jenner trauert Bruce hinterher. Dem Transgender-Star fiel es nicht leicht, sein altes Ich hinter sich zu lassen. Im vergangenen Jahr entschied sich die 66-Jährige dazu, endgültig als Frau zu leben – auch äußerlich. Doch so einfach war dieser Schritt nicht.

Caitlyn Jenner: Der Abschied von Bruce fiel schwer

“Bruce war ein guter Mensch, der viel Gutes in seinem Leben vollbracht hatte”, erklärte der Vater von Kendall und Kylie Jenner. “Er hatte ein absolut großartiges Leben, mit tollen Kindern. Wenn dein Name geändert wird, deine Geschlechtsidentität geändert wird, all das – nun, in deinem Herzen weißt du, dass dies das Richtige ist, aber manchmal fühlte ich mich, als hätte ich ihn weggeworfen. Und das war hart.” Doch nun ist Caitlyn da: “Die Zeit für die Frau in mir war gekommen”, so Jenner gegenüber dem ‘Sydney Morning Herald’. “Sie hat eine Chance bekommen, zu leben. Mal sehen, was sie noch so mit ihrem Leben machen kann.”

Mehr: Nee, oder? Caitlyn Jenner (66) modelt für H&M

Doch nicht nur für sie war es hart – auch für ihre Ex-Frau Kris Jenner. “Ich dachte immer, dass ich ihr gegenüber ziemlich ehrlich war”, verriet die ehemalige Olympia-Gewinnerin. “Habe ich es vielleicht alles runtergespielt? Wahrscheinlich. Dachte ich tatsächlich, dass ich heute einmal an diesem Punkt sein werde? Nein. Aber wir hatten 23 tolle Jahre zusammen, sie ist eine großartige Person.”

Foto: WENN.com