Sonntag, 03. April 2016, 9:55 Uhr

Taron Egerton brachte Hugh Jackman aus dem Konzept

Briten-Newcomer Taron Egerton sitzt der Schalk im Nacken. Der Schauspieler machte sich einen Spaß daraus, seinen Co-Star Hugh Jackman während des Drehs zu ‘Eddie the Eagle’ regelmäßig aus dem Konzept zu bringen – so sehr, dass sie teilweise abbrechen mussten.

Taron Egerton brachte Hugh Jackman aus dem Konzept

“Da ist etwas extrem Befriedigendes daran, einen der größten Schauspieler unserer Zeit mitten in einer Szene zu einem Lachanfall zu bewegen”, gab der 26-Jährige zu. “Das war die ganze Zeit mein Ziel… ‘Wolverines’ Karriere zu demontieren.” Seit der Brite international Bekanntheit erlangte, schloss er Freundschaft mit so manchem Hollywoodstar. So auch mit seinem ‘Kingsman’-Kollegen Colin Firth. “Er ist ein echt witziger Kerl”, verriet Egerton im Interview mit ‘Marie Claire’.

Mehr: Jamie Foxx und Taron Egerton in Robin-Hood-Film

Taron Egerton brachte Hugh Jackman aus dem KonzeptTaron Egerton

“Er hat dieses saubere Image, aber in Wirklichkeit ein ziemlich loses Mundwerk. Er nahm sich Zeit für mich, und das nicht aus Pflichtgefühl.” Zeit für eine Freundin hat der Akteur aber momentan offensichtlich nicht. “Ich bin Single”, erklärte er. “Es ist zweieinhalb Jahre her, dass ich in einer Beziehung war. Ich vermisse es wirklich, jemanden zu haben. Aber mir ist auch bewusst, dass es bei meinem aktuellen Lebensstil nicht wirklich praktisch wäre.”

Fotos: WENN.com