Dienstag, 05. April 2016, 23:06 Uhr

Adele und die magischen Kristalle: "Es war ein bisschen komisch"

Adele hat zum Tourbeginn in New York Kristalle geschenkt bekommen. Die kleinen Geschenke sollen Grund für den Erfolg ihrer aktuellen Tour sein, wie sie selbst behauptet.

Adele und die magischen Kristalle: "Es war ein bisschen komisch"

Wie ‘The Sun’ berichtet, soll Adele ihren Fans auf einem Konzert erzählt haben: “Als ich in New York mein erstes Konzert der Tour gespielt habe, kam ein Hippie zu mir und hat mir Kristalle geschenkt. Meine Show danach lief super. Es muss mit den Kristallen zu tun haben!” Die ‘Hello’-Sängerin möchte jene Steine als Glücksbringer für die kommenden Konzerte behalten. Wie sie lachend erzählte, schienen Lichter nach einer Reflexzonenmassage auf ihre Füße. “Es war ein bisschen komisch”, schmunzelte sie. Adele ist seit ihrer missglückten Performance bei den ‘Grammy Awards’ noch überzeugter von den Kräften ihrer magischen Kristalle. Denn an diesem Abend hatte sie diese nicht bei sich. Ob das der Grund für die technischen Fehler war? Die Sängerin ist überzeugt davon: “Das einzige Mal, an denen ich sie nicht bei mir hatte war bei den Grammys. Das ist schon gruselig, aber ich glaube an die Kräfte meiner Kristalle.”

Mehr zu Adele: Nie wieder James Bond!

Foto: WENN.com