Dienstag, 05. April 2016, 10:07 Uhr

Natascha Kampusch will Designerin werden

Heute Morgen war Natascha Kampusch zu Gast in “Café Puls” des österreichischen Senders Puls 4 und sprach in einem ehrlichen und persönlichen Dialog über ihre Pläne für die Zukunft. Zurzeit macht die 28-Jährige ihr Abitur nach, künftig will sie vor allem karitative und kreative Projekte umsetzen.

Natascha Kampusch will Designerin werden

Ihre Vergangenheit will Kampusch hinter sich lassen und sich vor allem auf Zukünftiges konzentrieren. Natascha Kampusch sagte dazu:”Ich möchte meinen Namen lieber für positive Dinge in der Zeitung sehen, für Projekte, für Karitatives oder wenn ich mich künstlerisch betätigen werde in Zukunft. Ich möchte, dass mein Name mehr mit diesen Dingen in Verbindung gebracht wird, als mit meinem Schicksal davor.”

Vor allem in den Bereichen Schmuck und Mode möchte sich die 28-Jährige kreativ betätigen. Auch die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen liegt ihr am Herzen: “Mir ist vor allem wichtig, etwas Bleibendes für mein Umfeld, für die Menschen, die ich mag, zu erreichen, aber natürlich auch für andere Menschen, weil ich mich eben so gut in Notsituationen hineinversetzen kann. Ich möchte vielen Leuten etwas geben, was ihnen vielleicht fehlt, was sie glücklich machen kann und voranbringt.”

Natascha Kampusch will Designerin werden

Ihren Alltag gestaltet Natascha Kampusch möglichst ruhig: “Ich versuche, meinen Alltag so stressfrei wie möglich zu gestalten. Es ist eher der Alltag einer 70-Jährigen, weil ich einfach das Gefühl habe, ich hab schon so viel erlebt und ich muss etwas ausatmen.”

Kampusch war mehr als acht Jahre lang in seinem Haus östlich von Wien gefangen gehalten worden. Im Alter von 18 Jahren konnte sie fliehen.
Fotos: Puls 4