Mittwoch, 06. April 2016, 16:22 Uhr

Susan Sarandon will "Dead Man Walking" als Serie

Susan Sarandon möchte ‘Dead Man Walking’ als Serie adaptieren. Die Schauspielerin, die für ihre eigene Darstellung in dem Drama einen Oscar gewann, möchte die Zügel nun selbst in die Hand nehmen und traf sich laut ‘Page Six’ am Dienstag mit dem Chef der Produktionsfirma ‘Discovery Group’, um ihm eine neue Serie vorzustellen.

Susan Sarandon will "Dead Man Walking" als Serie

Thema ist die Freilassung von fälschlich beschuldigten Gefängnisinsassen, also ziemlich nah am Filmstoff. Sarandon verkörpert in dem Film eine Nonne, die in dem besagten Gefängnis missioniert und steht der echten Helen Prejean noch immer sehr nahe. Schon im August hatte sich der Rotschopf für einen Gefängnisinsassen eingesetzt und bat um die Unterstützung der Öffentlichkeit, einen Todeskandidaten vor der Hinrichtung zu bewahren. Währenddessen zeigte sich die Schauspielerin politisch aktiv und unterstützte den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders erneut am Montag bei einer Wahlveranstaltung. Die 69-Jährige erklärte der Menge: “Es ist unsere Chance, dieses -Piep- System zu verändern. Geht nach Hause und erzählt es den alten Leuten und euren Eltern.”

Mehr zu Susan Sarandon: „Raucht keine Zigaretten! Ich finde Gras gut“

Foto: WENN.com