Donnerstag, 07. April 2016, 8:34 Uhr

Charlie Sheen: Jetzt wird es eng

Charlie Sheen könnte bald richtige Probleme bekommen. Wie ‘Radar Online’ nun berichtete, soll die Polizei von Los Angeles nun ganz scharf auf die pikanten Audioaufnahmen sein, die seit mehreren Tagen für Aufmerksamkeit sorgen.

Charlie Sheen: Jetzt wird es eng

Gestern sollen die Beamten sich bei mehrern Mitgliedern der Redaktion mit einem Durchsuchungsbefehl gemeldet haben. Auf dem Tape soll der Beweis dafür sein, dass Sheen seine Sex-Partner angelogen hat, was seine HIV-Krankheit angeht. In den Dokumenten der LAPD heißt es nun: “Das Opfer ist Scottie Ross, bekannt als Brett Rossi. In 2013 und 2014 befanden sich Ross und der Schauspieler Charlie Sheen in einer Beziehung.” In der letzten Woche erwirkte Rossi bereits eine einstweilige Verfügung gegen den Star, da der auf den Bändern gedroht hat, ihr den Kopf eintreten zu lassen. Die Beamten “konfiszierten ein Interview von Rossi, um die Richtigkeit des Reports zu verifizieren und weitere Details aufzudecken”, heißt es in dem Befehl weiter.

Ihre Vorwürfe sind nicht ganz ohne: “Ross behauptet, dass sie während der Beziehung unter häuslicher Gewalt litt, er sie physisch missbrauchte und ihr gegenüber Morddrohungen aussprach. Ross erzählte, dass Sheen mehrmals Feuerwaffen auf sie richtete und ihr Leben bedrohte. Ross erklärte, dass sie die Gewaltausbrüche nicht öffentlich machte, weil sie zu dieser Zeit um ihre Sicherheit bangte und sich unter seiner Kontrolle befand.” Zudem habe sie mehrmals mitbekommen, wie Sheen auch seine Ex-Frau und seine Kinder bedrohte. Dies könnte für die Zivilklage von Wichtigkeit sein, die sie und mehrere Frauen gegen den Star eingereicht haben.

Foto: WENN.com