Samstag, 09. April 2016, 12:50 Uhr

Brett Rossi vs. Charlie Sheen: Einstweiliger Verfügung stattgegeben

Charlie Sheens Ex Brett Rossi erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen den Schauspieler. Ein Richter in Los Angeles hat der Verfügung am Freitag (08.04.16) stattgegeben, nachdem Rossi – die 2013 und 2014 zeitweise mit dem Hollywoodstar liiert war – behauptet hatte, dass der ehemalige ‘Two and a Half Men’-Darsteller ihr Morddrohungen geschickt habe.

Brett Rossi vs. Charlie Sheen: Einstweiliger Verfügung stattgegeben

Sie sagte außerdem, dass Sheen sie 2014 zu Boden getreten habe und Monate später versuchte, sie zu erwürgen, wobei sie fast das Bewusstsein verlor.
Rossis Anwalt David Ring erklärte gegenüber ‘Us Weekly’: “Das Gericht hat die Schwere von Herrn Sheens Drohungen anerkannt und die Schutzmaßnahmen verlängert. Herr Sheen muss sich nun dazu äußern. Frau Rossi arbeitet weiterhin mit der Polizei zusammen, um ihre Sicherheit zu garantieren.” Die einstweilige Verfügung verbietet es dem 50-jährigen Schauspieler, Kontakt zu seiner Ex-Freundin aufzunehmen. Außerdem muss er sich ungefähr 90 Meter (100 Yards) von Rossi selbst, ihrem Haus, ihrem Arbeitsplatz und ihrem Auto entfernt halten.

Mehr zu Charlie Sheen: Jetzt wird es eng

Am 28. April wird es eine weitere Anhörung in der Sache geben. Die Anordnung des Gerichts kommt nur einige Tage, nachdem die Polizei von Los Angeles bestätigte, eine Untersuchung gegen Sheen zu starten, nachdem Rossi behauptete, der Schauspieler habe sie angegriffen und sei ihr gegenüber nicht offen mit seiner HIV-Erkrankung umgegangen.

Foto: WENN.com