Samstag, 09. April 2016, 11:37 Uhr

Helene Fischer goes Shopping: Wo hat sie nur dieses heiße Teil her?

Nicht nur, dass Helene Fischer (31) gleich vier Echos mit nach Hause nahm – auch modetechnisch war der Schlagermegastar bei der Verleihung des Musikpreises am Donnerstag in Berlin die Gewinnerin des Abends.

Helene Fischer goes Shopping: Wo hat sie nur dieses heiße Teil her?

Die nur 1,58m kleine Sängerin verzauberte in einer aufwendigen Spitzenkreation auf dem lilafarbenen Teppich. Das extravagante, schwarze Kleid des Designers Ermanno Servino mit semitransparentem, filigranem Material, Cut-Outs an den Schultern und einem aus mehreren Lagen bestehenden Rock.

Die feine und hochwertige Robe ist Teil der aktuellen Frühjahrs- und Sommerkollektion des italienischen Modeschöpfers. Leichte, hauchzarte Stoffe in Schwarz und Weiß, sowie Spitzenapplikationen und Blumenstickereien dominieren in seiner Modelinie und sind als Frühlingstrend aus den Kleiderschränken nicht wegzudenken.

Helene Fischer goes Shopping: Wo hat sie nur dieses heiße Teil her?

Auch Helene steht der edle Spitzenlook hervorragend, den die Designer Stars ihrer Kategorie üblicherweise kostenfrei liefern, damit Seiten wie wir darüber genauso kostenfrei berichten. Die „Atemlos“-Interpretin kombinierte das schicke It-Piece mit angesagten Overknee-Stiefeln und einer semi-transparenten, schwarzen Strumpfhose. Außerdem wählte sie funkelnde Ringe und trug ihre blonde Mähne 1A-geglättet und zu einem Seitenscheitel frisiert. (HA)

Mehr zu Helene Fischer: Was uns ihre Nominierungen über den Echo lehren

Helene Fischer goes Shopping: Wo hat sie nur dieses heiße Teil her?

Helene Fischer goes Shopping: Wo hat sie nur dieses heiße Teil her?


Fotos: KIKA/WENN.com, BVMI/Nass, BVMI/Sinissey