Samstag, 09. April 2016, 10:21 Uhr

Tom Hiddleston in der Pathologie

Britenstar Tom Hiddleston schaute sich zur Vorbereitung auf ‘High-Rise’ eine Autopsie an. Der 35-jährige Schauspieler begleitete einen Pathologen, um sich auf seine Rolle in dem dystopischen Drama vorzubereiten. Diese Erfahrung beschreibt er als “faszinierend und verstörend”.

Tom Hiddleston in der Pathologie

Hiddleston verriet über die Arbeit vorm Dreh: “Zunächst einmal spielte ich ein paar Runden Squash. Dann habe ich einen Tag mit einem Pathologen verbracht, der mich mit zu seinem Arbeitsplatz nahm, wo ich mir einige Autopsien ansah. Einen Pathologen zu besuchen und einen menschlichen Körper aufgeschnitten zu sehen war sowohl faszinierend als auch verstörend. Ich rief Ben [Wheatley, Regisseur] an und fragte ihn, ob er nicht einmal vorbeikommen möchte. Er sagte ‘Nein, danke’.”

Mehr zu Tom Hiddleston: So berühmt ist sein Hintern

Tom Hiddleston in der Pathologie

Hiddleston war zwar interessiert an der Arbeit des Pathologen, gab aber auch zu, dass es nicht einfach war, ihm bei den Untersuchungen der Toten zuzuschauen. Er erklärte: “Irgendwann wurde es wirklich schwierig, dabei zuzusehen, wie menschliche Körper aufgeschnitten werden und all unsere menschliche Technik bloßgelegt wird. Das Interessanteste war, den Pathologen bei der Arbeit zu beobachten. Er geht wie ein Automechaniker vor, der einen Motor auseinander baut – in seinem Job sind es jedoch menschliche Körper.”

‘High Rise’ startet am 3. Juni in den deutschen Kinos.

Fotos: DCM