Montag, 11. April 2016, 18:00 Uhr

Robbie Williams: Tochter Teddy hat Angst vor Papa-Puppe

Robbie Williams‘ Tochter kritisiert ihre Papa-Puppe. Der britische Sänger (‘Angels’) ist ein erfolgreicher Vater mit zwei Kindern, Tochter Theodora ‘Teddy’ Williams (3) und Sohn Charlton (18 Monate).

Robbie Williams: Tochter Teddy hat Angst vor Papa-Puppe

Nun verriet er, dass seine kleine Tochter doch tatsächlich Angst vor einer Robbie-Williams-Puppe hat und sich weigert, das Spielzeug in ihr Zimmer zu lassen.

Robbie postete auf Twitter jedenfalls ein Foto von dem beleidigendem Spielzeug, das ihm so ähnlich sieht. Die kleine Robbie-Nachbildung mit weit ausgebreiteten Armen und dem glitzernden schwarzen Blazer kommt scheinbar nicht bei allen so gut an. Die Puppe hat einen überdimensional großen Kopf und riesige Hände, die Augen blicken nach oben und der Mund lächelt schief. Auf dem Foto stellt der wahre Robbie (42) sein Mini-Me seinen Fans vor und schrieb: “Also meine Tochter weigert sich diese Puppe in ihrem Schlafzimmer zu haben.. weiß auch nicht wieso.” Obwohl der Sänger unheimlich erfolgreich war, sowohl solo als auch mit seiner Boyband ‘Take That’, ist seine Tochter eine seiner schärfsten Kritikerinnen.

Robbie Williams: Tochter Teddy hat Angst vor Papa-Puppe

Mehr: Wird Robbie Williams bald Juror dieser Castingshow?

Robbies Frau Ayda verriet: “Er macht wirklich einen tollen Job mit den Kindern, er wechselt Windeln, geht mit mir zu ‘mummy and me’ und macht den ganzen Papa-Kram. Neulich sang er für Teddy ‘Wheels on the bus’, das war lustig. Sie sagte: Papa, wenn du nochmal singst, bekommst du eine Auszeit!”

Fotos: WENN.com, Twitter