Montag, 11. April 2016, 10:43 Uhr

"Wonder Woman" Gal Gadot: Die Schattenseiten des Ruhms

Gal Gadot macht sich große Sorgen um ihre Tochter. Die ‘Wonder Woman’-Darstellerin hat eine vierjährige Tochter mit ihrem Ehemann Yaron Versano. Da sie aktuell so viel arbeitet und um den Globus reist, fürchtet sie aber, nicht genügend für die kleine Alma da zu sein.

"Wonder Woman" Gal Gadot: Die Schattenseiten des Ruhms

“Ruhm bedeutet, dass ich sehr organisiert sein muss”, erklärte die 30-Jährige. “Aber wenn du eine Mutter bist, bedeutet das auch, jeden Morgen früh aufzustehen, auch wenn du müde bist – das ist deine Verantwortung. Ich habe immer Angst, dass ich eigentlich mehr machen und und mehr Zeit mit Alma verbringen sollte. Auch dann, wenn ich arbeite.” Der Spagat zwischen Familie und Karriere ist auch für die Schauspielerin nicht einfach: “Ich versuche, mein Bestes zu geben”, so Gadot.

Mehr zu Gal Gadot: Die hier findet die neue Wonder Woman gar nicht gut

“Meine Mutter und meine Tochter reisen immer mit. Wenn ich am Set bin, passt meine Mutter auf Alma auf. Das beruhigt mich ungemein.” Dennoch sei ihre Kleine eine große Bereicherung für ihr Leben. “Es bringt mir so viel Freude”, gab der Star im Interview mit ‘Hello!’ zu. “Ich hatte überlegt, ob ich mit dem Kinder kriegen noch warten solle, bis meine Karriere gefestigter ist. Doch dann dachte ich, wenn ich erfolgreicher bin, dann muss ich auch mehr arbeiten. Also wäre das nicht wirklich besser gewesen.”

Foto: FameFlynet/WENN.com