Mittwoch, 13. April 2016, 9:39 Uhr

Helen Mirren (70) denkt über ein Schlangentattoo nach

Helen Mirren denkt darüber nach, sich ein Tattoo mit Schlangenmotiv stechen zu lassen. Die Schauspielerin gab nun zu, dass sie gerne “einen ganzen Arm” voll Schlangentattoos hätte.

Helen Mirren (70) denkt über ein Schlangentattoo nach

Bisher hat die 70-Jährige erst ein Tattoo auf ihrer rechten Hand, dass entstand als sie wesentlich jünger und betrunken war. Es zeigt ineinanderverschränkte ‘V’s’ im Stil der amerikanischen Ureinwohner. Nun gab Helen Mirren bekannt, offen für ein neues Design zu sein und fände ein David Beckham-artiges Cover auf dem Arm lustig. Im Interview mit ‘Radio Times’ sagte sie: “Ich möchte tatsächlich ein anderes haben. Am liebsten auf dem ganzen Arm. Je älter ich werde, desto besser gefällt mir die Idee.” Auf die Frage nach einem möglichen Motiv antwortete sie: “Etwas, dass in Kurven über meinen Arm läuft. Vielleicht eine Schlange. Ich mag Schlangen ganz gerne.”

Mehr zu Helen Mirren: Meryl Streep hat meine Frisur geklaut

Die Ehefrau von Regisseur Taylor Hackford gestand darüber hinaus, dass sie es “satt” habe, “sexy” genannt zu werden. Die blonde Britin wurde seit jeher von Männern auf der ganzen Welt für ihre zeitweise recht anzüglichen Rollen und ihre Bereitschaft, sich vor der Kamera auszuziehen, verehrt. Nun beharrt sie darauf, es Leid zu sein, nur als Objekt der Begierde gesehen zu werden. Mirren erzählte weiter: “Es hat mich immer gelangweilt, als ‘sexy’ betitelt zu werden. Es ist nervig und irritierend, aber ich muss es einfach hinnehmen.”

Foto: WENN.com