Donnerstag, 14. April 2016, 16:25 Uhr

Fall Kesha: Meghan Trainor verteidigt Jennifer Lopez

Meghan Trainor verteidigt Jennifer Lopez. Die Sängerin musste in der vergangenen Woche einen Shitstorm einstecken. Wie sich herausstellte, wurde ihre neue Single ‘Ain’t Your Mama’ von Dr. Luke produziert – der Mann, der von Popstar Kesha der Vergewaltigung bezichtigt wird.

Fall Kesha: Meghan Trainor verteidigt Jennifer Lopez

Nun meldet sich Trainor zu Wort, die ebenfalls an der Entstehung des Songs beteiligt war. “Ich habe mich schrecklich gefühlt, als Jennifer diesen ganzen Hass abbekam. Das ist alles einfach lächerlich”, erklärte die 22-Jährige gegenüber ‘E! News’. “Das war überhaupt nicht fair ihr gegenüber. Ich schrieb den Song für sie und sie hatte ja keine Ahnung – sie dachte, ich hätte ihn ganz alleine bei mir Zuhause geschrieben. Das denken viele, weil ich das tatsächlich auch kann.”

Mehr zum Fall Kesha: So reagiert Dr. Luke jetzt

Wie sie erläuterte, habe die ‘All About That Bass’-Intepretin vor dem Skandal um Dr. Luke mit ihm an dem Stück gewerkelt. Der Beziehung mit Lopez haben die aktuellsten Ereignisse aber zum Glück nicht geschadet. Auf ihrem kommenden Album werden auch drei Songs aus Trainors Feder vertreten sein. “Ich bin so stolz auf sie. Das neue Album wird ganz groß werden”, so Trainor.

Foto: SonyMusic